Keine Zugangsdaten? Hier registrieren

Passwort vergessen? Hier klicken

Pressearchiv

Pressemeldung
12.09.2020

Christine Neumann-Grutzeck ist neue Präsidentin des BDI

Berlin, 12. September 2020 – Der Berufsverband Deutscher Internisten (BDI) hat ein neues Führungstrio.

Neue BDI-Präsidentin ist Christine Neumann-Grutzeck.

Neumann-Grutzeck folgt auf Prof. Dr. med. Hans Martin Hoffmeister, der den Verband eineinhalb Jahre lang geführt hat.

Pressemeldung
10.07.2020

Impfen am Verkaufstresen

Wiesbaden, 10. Juli 2020: Der Berufsverband Deutscher Internisten (BDI) betrachtet mit großer Sorge die Initiative des Apothekerverbandes Nordrhein und der AOK Nordrhein/Hamburg in einem Modellprojekt die Grippeimpfung ab der kommenden Saison in Apotheken durchführen zu lassen.

Pressemeldung
30.04.2020

Verwirrung um Kurzarbeitergeld nicht hinnehmbar

Wiesbaden, 30. April 2020: Der Berufsverband Deutscher Internisten e.V. (BDI) fordert umgehende Rechtssicherheit im Hinblick auf die Inanspruchnahme von Kurzarbeitergeld für Krankenhäuser und Vertragsärzte.

Als PDF herunterladen
Pressemeldung
27.04.2020

Maskenpflicht muss auch in Arztpraxen und Krankenhäusern gelten

Wiesbaden, 27. April 2020: Der Berufsverband Deutscher Internisten (BDI) fordert, die Maskenpflicht (MNS/Alltagsmasken), die ab heute in allen Bundesländern gilt, auch auf Arztpraxen und Krankenhäuser auszuweiten.

Als PDF herunterladen
Pressemeldung
20.04.2020

G-BA-Beschluss ist nicht nachvollziehbar

Wiesbaden, 20. April 2020: Gegen die Stimmen der Ärzteschaft hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) die Sonderregelung, Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen auch telefonisch auszustellen, nicht verlängert. Aus Sicht des Berufsverbandes Deutscher Internisten (BDI) gefährdet die Entscheidung nicht nur Patientinnen und Patienten sowie Ärztinnen und Ärzte, sondern lässt die Selbstverwaltung auch in keinem guten Licht erscheinen.

Als PDF herunterladen
Pressemeldung
31.03.2020

Aktionismus soll über politische Unzulänglichkeiten hinwegtäuschen

Wiesbaden, 31. März 2020: Der Berufsverband Deutscher Internisten e.V. nimmt die Aktivitäten einzelner Bundesländer zu einer Art „Notstandsgesetzgebung" mit Befremden zur Kenntnis. Die darin explizit geäußerte Absicht, Ärztinnen und Ärzte zwangszuverpflichten, lehnt der BDI ab.

Als PDF herunterladen
Pressemeldung
28.01.2020

EBM zum Nulltarif reißt tiefes Loch in Internisten-Honorare

Wiesbaden, 28. Januar 2020: Internisten, Radiologen und Nuklearmediziner sind die großen Verlierer der EBM-Reform 2020. Sie finanzieren die gewünschte Aufwertung der sprechenden Medizin fast im Alleingang. Die zwischen den Selbstverwaltungspartnern vereinbarte Kostenneutralität führt zwangsläufig zu einem innerärztlichen Verteilungskampf – sowohl zwischen als auch innerhalb der einzelnen Fachgruppen. Davor hatte der BDI von Anfang an gewarnt.

Als PDF herunterladen
Pressemeldung
29.11.2019

Sektorenverbindende Patientenversorgung stärken

Wiesbaden, 29. November 2019: Der Berufsverband Deutscher Internisten e.V. (BDI) fordert den Gesetzgeber auf, endlich bei der sektorenverbindenden Patientenversorgung Nägel mit Köpfen zu machen. Dabei geht es nicht um eine reine Verschiebung der Sektorengrenze in den ambulanten oder stationären Bereich. Vielmehr hat der Spitzenverband Fachärzte Deutschlands (SpiFa) ein Konzept für die Organisation und Vergütung intersektorale Leistungen vorgelegt, was einen praktikablen Vorschlag zu einer Neustrukturierung von Leistungen und Preisen in diesem Versorgungsbereich abbildet.

Als PDF herunterladen
Pressemeldung
19.11.2019

Arbeitsschutzgesetz gilt auch für Ärzte!

Wiesbaden, 20. November 2019: Der Berufsverband Deutscher Internisten e.V. (BDI) fordert die Gesundheitsministerinnen und -minister der Bundesländer auf, dafür Sorge zu tragen, dass Krankenhäuser ihren im Arbeitsschutzgesetz definierten Pflich-ten nachkommen.

Als PDF herunterladen
Pressemeldung
26.08.2019

Gemeinsamer Sicherstellungsauftrag für die Notfallversorgung

Wiesbaden, 26. August 2019: Im Rahmen der vom Bundesgesundheitsminister Spahn angestoßenen Diskussion zur Reform der ambulanten Notfallversorgung in Deutschland werden derzeit zwischen den Selbstverwaltungspartnern Zuständigkeiten, dabei insbesonders die Frage diskutiert, wer zukünftig den Sicherstellungsauftrag erhält. Der Berufsverband Deutscher Internisten (BDI) fordert eine kooperative Lösung, indem der bisherige alleinige Sicherstellungsauftrag der Kassenärztlichen Vereinigung zugunsten einer gemeinsamen Sicherstellung für die Notfallversorgung umgewandelt wird. Kassenärztliche Vereinigungen (KV), Krankenhäuser mit integrierten Notfallzentren (INZ) und der Rettungsdienst regeln zukünftig in dreiseitigen Verträgen mit den Krankenkassen die Notfallversorgung der Patientinnen und Patienten in Deutschland.

Als PDF herunterladen
Treffer 1 bis 10 von 398
<< Erste < Vorherige 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 Nächste > Letzte >>

Copyright 2015 | Berufsverband Deutscher Internisten e.V.