Keine Zugangsdaten? Hier registrieren

Passwort vergessen? Hier klicken

Pressearchiv

Pressemeldung
22.05.2017

BDI fordert sektorübergreifende Notfallversorgung

Durch die Einführung von Triagezentren als sektorübergreifende und flächendeckende Notfalleinrichtungen kann die konkurrierende Situation zwischen Notfallambulanzen der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) und Klinik-Notaufnahmen aufgelöst werden. So soll die bislang uneinheitlich organisierte Struktur von Rettungsdiensten, ärztlichem Bereitschaftsdienst und Notaufnahme in Kliniken zum Patientenwohl vereinheitlicht werden. Finanziert werden könnten die Triagezentren über Selektivverträge, wobei die Krankenkassen dazu verpflichtet werden müssten, solche abzuschließen.

Als PDF herunterladen
Pressemeldung
10.05.2017

BDI betont bei der Digitalisierung das individuelle Arzt-Patienten-Verhältnis

Die Delegiertenversammlung des Berufsverbandes Deutscher Internisten e.V. (BDI)  begrüßt den sinnvollen Einsatz der Digitalisierung, die auch in der Patientenversorgung zur Verfügung stehen soll. Insbesondere die Einführung der E-Card, die mit dem Einverständnis des Patienten wichtige Information über seine Erkrankung und die Behandlung enthalten kann, verspricht eine Verbesserung der Versorgung, insbesondere bei Notfällen.

Als PDF herunterladen
Pressemeldung
08.05.2017

Reformiertes Belegarztsystem stärkt die ärztliche Kompetenz und die Qualität der Deutschen Krankenhausversorgung

Einstimmig fordert die Delegiertenversammlung des Berufsverbandes Deutscher Internisten e.V. (BDI) im Rahmen ihrer Sitzung am 29. April 2017 eine Reform des Belegarztsystems in Deutschland als weitere Möglichkeit, die Qualität der Krankenhausversorgung zu verbessern. 

Als PDF herunterladen
Pressemeldung
03.05.2017

Der BDI fordert weiterhin bei der Novellierung GOÄ Qualität vor Schnelligkeit!

Der Berufsverband Deutscher Internisten (BDI e. V.) hat am 29. April
2017 im Rahmen der Delegiertenversammlung ausführlich die Thematik
Novellierung GOÄ diskutiert und dabei einstimmig beschlossen.

Als PDF herunterladen
Pressemeldung
10.03.2017

BDI begrüßt mehr Mut zu Selektivverträgen

Der Berufsverband Deutscher Internisten e. V. (BDI) hat das Konzept der Monopolkommission der Deutschen Bundesregierung zur Förderung des Wettbewerbs im Krankenversicherungsmarkt mit Interesse zur Kenntnis genommen und begrüßt dies ausdrücklich. 

Als PDF herunterladen
Pressemeldung
06.03.2017

Der BDI fordert vom neuen KBV-Vorstand: Keine EBM-Reform zum Nulltarif

Der Berufsverband Deutscher Internisten e. V. (BDI) befürchtet, dass die Reform des Facharzt-EBM, die zum 1. Juli 2017 angekündigt ist, wieder einmal durch reine Honorarumverteilung zwischen den Facharztgruppen zu erheblichem Unfrieden in der Ärzteschaft führen wird. 

Als PDF herunterladen
Pressemeldung
11.01.2017

Bertelsmannstiftung mischt sich in den Wahlkampf ein - BDI lehnt GKV-Versicherung für Beamte als unsozial ab

Der Berufsverband Deutscher Internisten e.V. (BDI) sieht die Schlussfol-gerungen aus der  Studie der Bertelsmannstiftung, die von der Annahme ausgeht, dass die Beihilfe für die deutschen Beamten abgeschafft wird, in dem diese öffentlich Bediensteten gesetzlich krankenversichert werden sollen, kritisch. Nach der Studie soll durch diese Maßnahme der Staat bis zum Jahr 2030 60 Milliarden Euro einsparen. Frau Mohn, Vorsitzende der Bertelsmannstiftung, empfiehlt deshalb die Umsetzung dieser Empfehlung und wird dabei von der SPD unterstützt, die die dazu passende Bürgerversicherung im Wahlkampfprogramm stehen hat. 

Als PDF herunterladen
Pressemeldung
17.11.2016

Reform des Notdienstes ersetzt keine Krankenhauspolitik

Der Gemeinsame Bundesausschuss hat den Auftrag erhalten, die Notfallversorgung in Deutschland zu reformieren. Dies liegt prinzipiell im Interesse der Versorgung der Bevölkerung. Der Berufsverband Deutscher Internisten e.V. (BDI) befürchtet aber, dass dieser sinnvolle Auftrag dazu missbraucht wird, die Krankenhausstruktur in Deutschland neu zu ordnen. Dabei sollen kleinere und mittlere Krankenhäuser durch die Hintertür vom Netz genommen werden.

Als PDF herunterladen
Pressemeldung
10.11.2016

Beleg- und Kooperationsärzte fordern mehr Rechtssicherheit

Berlin, 04. November 2016: Die neu gegründete Arbeitsgemeinschaft für Beleg- und Kooperationsärzte (AG BeKo) im Berufsverband der Deutschen Chirurgen e.V. (BDC) fordert bessere rechtliche Rahmenbedingungen für die Zusammenarbeit mit Kliniken. Besonders das kürzlich in Kraft getretene Antikorruptionsgesetz birgt Probleme für die Vertragsgestaltung der Beleg- und Kooperationsärzte.

Durch das Antikorruptionsgesetz ist die größte Rechtsunsicherheit in der Honorierung der Kooperationsärzte entstanden. Bisherige Stellungnahmen von Juristen sprechen von einer nachvollziehbaren und angemessenen Vergütung. „Problematisch ist, dass nicht definiert wird, was angemessen und nachvollziehbar ist. Wir bewegen uns damit in einer Grauzone, die durchaus existenzgefährdend sein kann“, erklärt Dirk Farghal, Leiter der AG BeKo im BDC. „Es wird zwar empfohlen, die Verträge den Ärztekammern zur Prüfung offen zu legen, um somit gegebenenfalls den Vorwurf des Vorsatzes zu umgehen. Bisher äußern sich

Als PDF herunterladen
Pressemeldung
22.09.2016

9. Deutscher Internistentag: Petition Arzneimittelwesen

Die Delegiertenversammlung des Berufsverbandes Deutscher Internisten e.V. (BDI), hat sich im Rahmen des 9. Deutschen Internistentages intensiv mit der Petition 66568 beschäftigt. In ihr wird der Bundestag aufgefordert, bei den zuständigen Gremien darauf hinzuweisen, dass Medikamente durch eine klare einheitliche Wirkstoffnennung mit Wirkstärke in großer Schrift gekennzeichnet werden sollen.

Resolution

Als PDF herunterladen

Copyright 2015 | Berufsverband Deutscher Internisten e.V.