Folgen Sie uns auf:



Keine Zugangsdaten? Hier registrieren

Passwort vergessen? Hier klicken

Das Bündnis JUNGE ÄRZTE – gemeinsam für eine Verbesserung der ärztlichen Weiterbildung

Den zentralen Herausforderungen und Schwierigkeiten in unserem ärztlichen Alltag die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die zunehmende Arbeitsverdichtung mit ihren Folgen für die Weiterbildung sowie die zunehmende Marginalisierung der medizinischen Forschung sind Assistenzärztinnen und Assistenzärzte anderer Fachdisziplinen in ähnlichem Ausmaß ausgesetzt. Daher haben wir im Jahr 2013 gemeinsam mit den größten deutschen Berufs- und Fachverbänden das Bündnis JUNGE ÄRZTE gegründet, um interdisziplinär für die Interessen der jungen Ärztinnen und Ärzte einzutreten.

Hier findet Ihr mehr zum Bündnis JUNGE ÄRZTE!


Stellungnahme zu Masterplan Medizinstudium 2020

Die Verbände der Medizinstudierenden und jungen Ärztinnen und Ärzte sehen mit großer Sorge, dass das Medizinstudium einseitig an symbol- und versorgungspolitischen Erwägungen ausgerichtet werden soll, die dem Wesen einer wissenschaftlich begründeten universitären Ausbildung widersprechen und die Überregulierung des Studiums verschärfen. Der Prozess des Masterplans muss genutzt werden, um Studieninhalte und die Lehrbedingungen von Grund auf zu modernisieren und qualitativ auszubauen.

Die Stellungnahme im Detail


Bessere Rahmenbedingungen für forschende Ärzte

"Junge Ärzte wollen forschen, doch der derzeitige Versorgungsdruck in der Klinik bietet denkbar schlechte Voraussetzungen, vernünftige Forschung überhaupt noch zu leisten", so Dr. med. Kevin Schulte, Sprecher der außerordentlichen Mitglieder im Vorstand des BDI und Sprecher im Bündnis JUNGE ÄRZTE. In einem neuen Positionspapier fordert daher das Bündnis JUNGE ÄRZTE realistische Perspektiven und adäquate Rahmenbedingungen: eine bis zu zwölf Monate wissenschaftliche Tätigkeit könnte z. B. als Weiterbildungszeit anerkannt werden. Hier geht es zum Interview vom Deutschen Ärzteblatt mit Dr. med. Kevin Schulte!

Das Positionspapier des BÜNDNIS JUNGE ÄRZTE zum Download


Symposium für junge Ärzte in Deutschland

Am 20. April 2015 fand das erste Symposium zum Thema "Deutschland wird älter! Was tun, damit die Ärzte nicht ausgehen?!" statt, das insgesamt ein sehr positives Fazit für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ziehen konnte. Mit einer lebhaften, konstruktiven Diskussion über die Zukunft der Medizin aus der Sicht junger Medizinerinnen und Mediziner erlebten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine produktive Sitzung, in deren Rahmen die "Berliner Thesen der jungen Ärztinnen und Ärzte in Deutschland" zustande gekommen sind.

Copyright 2015 | Berufsverband Deutscher Internisten e.V.