Keine Zugangsdaten? Hier registrieren

Passwort vergessen? Hier klicken

Nachrichten

Medizin, Vermischtes
24.07.2019

Rekord bei Anfragen zu Vergiftungsfällen

Das Giftinformationszentrum-Nord (GIZ-Nord) wird immer häufiger um Rat gebeten. Im vergangenen Jahr erhielten die ärztlichen Berater knapp 42.700 Anfragen aus Norddeutschland zu akuten Vergiftungsfällen, wie das Zentrum in Göttingen mitteilte. Dies sind mehr Anfragen als je zuvor in der Geschichte des Zentrums. Die Gemeinschaftseinrichtung der Bundesländer Bremen, Niedersachsen, Hamburg und Schleswig-Holstein wurde 1995 gegründet, sie ist an der Universitätsmedizin Göttingen angesiedelt.

[mehr]
Medizin
23.07.2019

Blutdruck-Messungen: Beide Werte können Krankheitsrisiko anzeigen

Was ist wichtiger - der „obere“ oder der „untere“ Blutdruck-Messwert? Darüber waren sich lange Zeit auch Experten uneins. Eine aktuelle Datenanalyse trägt nun zur Klärung der Frage bei.

[mehr]
Vermischtes
23.07.2019

Uniklinik Greifswald: Helikopter fliegt mit Blut zu Patienten

Vorreiter bei der Luftrettung: Der Hubschrauber der DRF Luftrettung in Greifswald hat seit 17.7. Blutkonserven an Bord. Schwerverletzte Patienten mit hohen Blutverlusten sollen damit schon auf dem Transportweg in die Klinik eine Transfusion erhalten können, sagte der Projektleiter „Heliblut“, der Notarzt Gregor Jenichen, zum Projektstart.

[mehr]
Politik
22.07.2019

Kabinett beschließt Apotheken-Reform

Immer mehr Dinge werden im Internet bestellt - auch Medikamente. Die Apotheken vor Ort geraten unter Druck. Menschen, die lieber persönlich ihr Rezept vor Ort einlösen wollen, könnten irgendwann das Nachsehen haben. Ein neues Gesetz soll das verhindern.

[mehr]
Politik, Vermischtes
22.07.2019

Ärztekammer hält Masernimpfpflicht für „längst überfälligen Schritt“

Die Ärztekammer Sachsen-Anhalt hat die vom Bundeskabinett auf den Weg gebrachte Impfpflicht gegen Masern als „längst überfälligen Schritt“ bezeichnet. Eine Pflicht sei nötig und richtig, sagte Kammerpräsidentin Simone Heinemann-Meerz am 17.7. der Deutschen Presse-Agentur. Sie müsse aber einhergehen mit einer besseren Aufklärung über die Notwendigkeit einer Impfung.

[mehr]
Vermischtes
22.07.2019

Burdas Ärzteportal Jameda setzt auf Boom bei Online-Sprechstunden

Der Medienkonzern Burda will bei Online-Sprechstunden über seine Ärzteplattform Jameda bald ordentlich mitverdienen. Die Telemedizin gehöre schon zur Regelversorgung der gesetzlichen Krankenkassen und werde bald einen großen Teil der Sprechstunden ausmachen, sagte Jameda-Geschäftsführer Florian Weiß am 17.7. in München. Patienten sparten Anreise- und Wartezeiten, die ärztliche Versorgung auf dem Land werde besser. Jameda wolle seinen Umsatz von 20 Millionen Euro im laufenden Jahr bis 2025 auf etwa 100 Millionen Euro steigern, sagte Weiß dem „Handelsblatt“.

[mehr]
Medizin
19.07.2019

WHO erklärt internationalen Gesundheitsnotstand wegen Ebola

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat wegen der anhaltenden Ebola-Epidemie im Kongo eine „gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite“ ausgerufen. Sie folgte damit der Empfehlung eines Expertenrates, der am 17.7. in Genf beraten hatte.

[mehr]
Politik
19.07.2019

Kabinett beschließt Impfpflicht gegen Masern

Masern sind keine harmlose Kinderkrankheit. Sie können richtig gefährlich werden und im Extremfall zum Tode führen. Weil die Zahl der Erkrankungen steigt, wird Impfen für Kinder, Schüler und einige Erwachsene jetzt Pflicht.

[mehr]
Politik
19.07.2019

Spahn zu Digitalisierung: Apps müssen Versorgung verbessern

Gesundheitsminister Jens Spahn verteidigt seinen Gesetzentwurf zur Digitalisierung des Gesundheitswesens. Der CDU-Politiker will, dass bestimmte Apps künftig von den Kassen bezahlt werden. Solche Apps würden verschrieben, um Therapien zu unterstützen, sie würden zudem getestet, auch mit Blick auf Datenschutz und Datensicherheit, versicherte Spahn am 10.7. im ARD-“Morgenmagazin“. Die Anbieter solcher Apps müssten auch nachweisen, dass sie die Versorgung verbesserten. Man werde auf Qualität achten und „nicht jeden Gimmick finanzieren“.

[mehr]
Vermischtes
19.07.2019

Mehr Weiterbildungen zum Facharzt in der Allgemeinmedizin

Im vergangenen Jahr haben mehr Mediziner in Rheinland-Pfalz erfolgreich eine Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin abgeschlossen. Ihre Zahl stieg im Vergleich zum Vorjahr von 62 auf 78, wie die Landesärztekammer in Mainz am 11.7. mitteilte.

[mehr]
Vermischtes
19.07.2019

Sachsen: Krankenhausgesellschaft kritisiert Gesetzesinitiativen zur Pflege

Die Krankenhausgesellschaft Sachsen fordert dringend Nachbesserungen bei den Gesetzesinitiativen zur Stärkung der Pflege in den Krankenhäusern. Unter dem Titel „Gut gemeint, aber schlecht gemacht“, kritisierte Vorstandschef Hubertus Jaeger die Pläne in einer Mitteilung vom 11.7. in Leipzig. Die Krankenhäuser stünden am Ende wirtschaftlich schlechter da als zuvor.

[mehr]
Politik, Vermischtes, Medizin, Recht Allgemein
18.07.2019

EU-Gericht bestätigt: Bisphenol A besorgniserregender Stoff

Die in vielen Alltagsprodukten enthaltene Chemikalie Bisphenol A ist nach einem Urteil des EU-Gerichts zu Recht als besonders besorgniserregender Stoff eingestuft. Die Luxemburger Richter wiesen eine Klage der Plastikindustrie gegen den Beschluss der EU-Staaten ab, den auch als BPA bekannten Stoff auf eine entsprechende Warnliste zu setzen. Er gilt als hormonell wirksam und schädlich für die Fortpflanzung. (Rechtssache T-185/17)

[mehr]
Politik
18.07.2019

Klöckner für Werbeverbot auch für E-Zigaretten mit Nikotin

In der Diskussion um weitere Tabak-Werbeverbote wirbt die zuständige Bundesministerin Julia Klöckner für umfassende Beschränkungen. „Ob Filter- oder E-Zigarette: Alle derartigen Produkte, in denen Nikotin enthalten ist, sollten meiner persönlichen Meinung nach nicht mehr beworben werden dürfen. Weder auf Plakatwänden noch im Kino“, sagte die CDU-Politikerin dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Sie bekräftigte, dass die Entscheidung im Parlament liege. Die Koalitionsabgeordneten seien dabei, sich über eine gemeinsame Gesetzesinitiative zu verständigen.

[mehr]
Vermischtes
18.07.2019

KKH-Krankenreport: Viele psychische Erkrankungen in Pflegeberufen

Überlastung durch Personalmangel und Überstunden in Verbindung mit geringer Vergütung haben nach Angaben der Kaufmännischen Krankenkasse KKH bei Beschäftigten in Pflegeheimen und Krankenhäusern massive gesundheitliche Folgen. So sei im ersten Halbjahr ein Fünftel aller Krankschreibungen bei KKH-Versicherten in Mecklenburg-Vorpommern in Pflegeberufen erfolgt, teilte die KKH am 11.7. in Schwerin mit.

[mehr]
Medizin, Vermischtes
17.07.2019

Erster in Millionenstadt festgestellter Ebola-Patient gestorben

Der erste in der Millionenstadt Goma im Kongo identifizierte Ebola-Patient ist gestorben. Er sei von Goma zur Behandlung nach Butembo gebracht worden und auf dem Weg dorthin der Krankheit erlegen, sagte der Gouverneur der Provinz Nord-Kivu, Carly Nzanzu Kasivita, am Dienstag (16.7.). Der Patient, ein Pastor, war am Sonntag aus dem Ort Butembo in die Millionenstadt gereist, wo der Virus dann festgestellt wurde.

[mehr]

Copyright 2015 | Berufsverband Deutscher Internisten e.V.