Keine Zugangsdaten? Hier registrieren

Passwort vergessen? Hier klicken

Nachrichten

Politik
06.02.2019

Spahn bringt Pläne für Implantate-Register auf den Weg

Für mehr Sicherheit und Qualität bei Implantaten soll ein bundesweites staatliches Register aufgebaut werden. Das schaffe Transparenz, schütze die Patienten und verbessere die Forschung, sagte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) der „Rheinischen Post“ (31.1.). Ein jetzt auf den Weg gebrachter Gesetzentwurf sieht vor, dass betroffene Patienten sowie Kliniken, Krankenkassen und Hersteller sich verpflichtend an dem Register beteiligen müssen.

[mehr]
Vermischtes
06.02.2019

Rechtsmediziner: Obduktion von Toten bleibt unverzichtbar

Die Obduktion von Toten am Seziertisch bleibt dem Münchner Rechtsmediziner Wolfgang Eisenmenger zufolge auch in Zeiten bildgebender Verfahren unverzichtbar. „Man kann damit sehr viele Fragen klären, aber nicht alle“, sagte der frühere Leiter des Instituts für Rechtsmedizin der Ludwig-Maximilians-Universität München, der am 4.2. 75 Jahre alt wurde. Verfahren wie Magnetresonanztomographie und Röntgen, aber auch virtuelle Darstellungen stießen bei einer ganzen Reihe von Fragestellungen an ihre Grenzen.

[mehr]
Vermischtes
05.02.2019

Neuer Verbraucherschutz gegen gefälschte Arzneien

Neue Sicherheitsmerkmale auf Medikamenten sollen Verbraucher künftig besser vor Fälschungen schützen. An diesem Samstag (9. Februar) startet ein neues Schutzsystem in Europa.

[mehr]
Politik
05.02.2019

Mehr Bundes-Einfluss bei Gesundheits-Datenautobahn geplant

Die große Koalition plant eine stärkere direkte Einflussnahme des Bundes, um die schleppende digitale Vernetzung des Gesundheitswesens voranzutreiben. Das Gesundheitsministerium soll 51 Prozent an der mit dem Aufbau einer Datenautobahn betrauten Gematik-Gesellschaft übernehmen, wie SPD-Fraktionsvize Karl Lauterbach am 30.1. in Berlin sagte. Damit sollten Prozesse beschleunigt werden. Träger der Gematik sind bisher die Spitzenverbände von gesetzlichen Krankenkassen, Ärzten, Apotheken und Krankenhäusern.

[mehr]
Vermischtes
05.02.2019

Eine Niere für fast 19.000 Euro - Bande in Vietnam verhaftet

In Vietnam hat die Polizei eine Bande von Organhändlern ausgehoben, die ärmere Leute gegen Geld zur Spende einer Niere überredet und diese dann viel teurer weiterverkauft haben soll.

[mehr]
Vermischtes
05.02.2019

Ärzte wegen Mordes an Chiles Ex-Präsidenten Frei Montalva verurteilt

In Chile sind vier Ärzte wegen der Ermordung des ehemaligen Präsidenten Eduardo Frei Montalva (1964-70) verurteilt worden. Frei Montalva war 1982, zu Zeiten der Diktatur Augusto Pinochets, in einem Krankenhaus in Santiago de Chile gestorben. Der behandelnde Arzt wurde zu zehn Jahren Haft verurteilt, ein weiterer Mediziner als Mittäter zu fünf Jahren. Zwei Gerichtsmediziner wurden wegen Verschleierung des Mordes zu jeweils drei Jahren Haft verurteilt.

[mehr]
Medizin, Politik, Vermischtes
04.02.2019

Oberster Krebsforscher sieht „Tsunami“ von Erkrankungen

Er war nicht da, aber in aller Munde: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn war das Thema beim Krebsforschungskongress in Heidelberg. Der Chef des Deutschen Krebsforschungszentrums reagierte prompt.

[mehr]
Medizin
04.02.2019

Weltkrebstag am 4. Februar: Krebstodesfälle meist durch Metastasen - „Fortschritte rasch geboten“

Krebspatienten in Deutschland sterben inzwischen selten an ihrem Primärtumor, sondern vielfach an dessen Metastasen.

[mehr]
Politik
04.02.2019

Regierung sagt Krebs den Kampf an

Die Bundesregierung will mit mehr Forschung und Vorbeugung Krebs eindämmen und die Umstände für Betroffene erleichtern. Zum Start einer Initiative „Nationale Dekade gegen den Krebs“ kündigte Bundesforschungsministerin Anja Karliczek (CDU) am 29. Januar in Berlin die Förderung von Studien zur Prävention, Diagnose und Therapie von Krebserkrankungen an. Bis zu 62 Millionen Euro könnten nun hierfür fließen. „Forschungserkenntnisse sollen den Erkrankten zügiger zur Verfügung stehen“, sagte Karliczek.

[mehr]
Vermischtes, Medizin, Politik
04.02.2019

Spahn: Krebs kann in 10 bis 20 Jahren besiegbar sein

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hält Krebsleiden in absehbarer Zeit für besiegbar. „Es gibt gute Chancen, dass wir in 10 bis 20 Jahren den Krebs besiegt haben“, sagte der CDU-Politiker der „Rheinischen Post“ (1.2.).

[mehr]
Vermischtes
04.02.2019

DKMS vermittelt fast 75.000 Spenden weltweit

Die Deutsche Knochenmarkspenderdatei DKMS hat seit der Gründung 1991 mehr als 75 000 Spenden für an Blutkrebs erkrankte Menschen in alle Welt vermittelt. „Für Patienten mit der lebensbedrohlichen Krankheit bedeutet eine Transplantation die ganze Welt“, sagte die für diesen Bereich der DKMS verantwortliche Direktorin Gabi Rall vor dem Weltkrebstag (4. Februar). Mit Jedem, der sich als Spender registrieren lasse, wüchsen die Chancen Leukämiekranker, sagte sie am 31.1. in Dresden anlässlich der 30.000. Stammzellspende bei der Cellex, dem größten deutschen Entnahmezentrum.

[mehr]
Vermischtes
01.02.2019

Was Deutschland von Mali lernen kann: Leben retten durch Impfungen

Im reichen Europa nimmt die Impfmüdigkeit zu. Die Zahl der Masernfälle steigt wieder an. Kaum jemand erinnert sich an die von Impfungen verhinderten tödlichen Krankheiten. Ganz anders im bitterarmen Mali: Dort sind die Spritzen als Lebensretter begehrt.

[mehr]
Politik, Medizin
01.02.2019

Kassen sollen besonders betroffenen Frauen Fettabsaugen bezahlen

Besonders schwer erkrankte Frauen sollen das Absaugen von Körperfett bald von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt bekommen. Für Patientinnen mit Stadium 3 soll diese Leistung ab 1. Januar 2020 zur Verfügung stehen. Das schlug der für solche Entscheidungen zuständige Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) von Ärzten, Krankenkassen und Kliniken in einem Brief an Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) vor, wie zuerst die Zeitungen der Funke Mediengruppe berichteten. Dies soll zunächst befristet bis 2024 gelten, bis dann auch eine generelle wissenschaftliche Studie vorliegen soll.

[mehr]
Politik
01.02.2019

Bundesregierung will Pflege-Ausbildung ankurbeln

Die Bundesregierung will die Aus- und Weiterbildung dringend benötigter Pflegekräfte ankurbeln. Mit Akteuren in diesem Bereich seien mehr als 100 Maßnahmen vereinbart worden, die bis 2023 umgesetzt werden sollen, sagte Familienministerin Franziska Giffey (SPD) letzten Freitag bei einem Kongress in Berlin. So solle die Zahl der Auszubildenden und ausbildenden Einrichtungen gemeinsam mit den Ländern im Schnitt um zehn Prozent erhöht werden. Pflegeeinrichtungen sollen 5000 Weiterbildungsplätze bereitstellen. Ein Beraterteam mit 40 Experten soll bundesweit an Schulen über Pflegeberufe informieren.

[mehr]
Recht Allgemein, Vermischtes
01.02.2019

Streit um Verhütungspille „Yasminelle“ geht in nächste Instanz

Eine seit Jahren andauernde juristische Auseinandersetzung um die Verhütungspille „Yasminelle“ wird ein Fall für das Oberlandesgericht (OLG) Karlsruhe. Er habe im Auftrag seiner Mandantin gegen das Urteil des Landgerichts Waldshut-Tiengen Berufung eingelegt, sagte Rechtsanwalt Martin Jensch am 21. Januar.

[mehr]

Copyright 2015 | Berufsverband Deutscher Internisten e.V.