Keine Zugangsdaten? Hier registrieren

Passwort vergessen? Hier klicken

14.05.2019

„Pfleger des Jahres“ kommt aus Mainz

Die von einem Unternehmen gestartete Initiative „Herz und Mut“ hat einen Mitarbeiter der Mainzer Uniklinik als „Pfleger des Jahres“ ausgezeichnet. Der 24-jährige Marcel Becker habe es mit Verbesserungen von Abläufen erreicht, „den Patienten den Klinikaufenthalt trotz funktionalisierter Abläufe so angenehm und reibungslos (zu) gestalten wie möglich“, heißt es zur Begründung.

Initiator und Sponsor des mit 5000 Euro dotierten Preises ist das Unternehmen Jobtour medical aus Baden-Baden.

Der mit 3000 Euro dotierte zweite Platz ging an die Palliativschwester Katrin Jäger in Frankfurt/Oder. Dritte wurde die Gesundheits- und Krankenpflegerin Lisa Conrad aus Homburg im Saarland. Mit einem Sonderpreis für das Lebenswerk wurde die 85-jährige Ordensschwester Liliane Juchli aus St. Gallen in der Schweiz gewürdigt. Für die zum dritten Mal vergebene Auszeichnung gingen nach Angaben der Initiatoren mehr als 1000 Nominierungen ein.

Ziel der Auszeichnung und der Initiative „Herz und Mut“ sei eine höhere Wertschätzung der Pflegekräfte, erklärte die Geschäftsführerin von Jobtour medical, Mirjam Rienth, vor der Preisverleihung am Samstagabend (11.5.) in Berlin. „In der Pflege arbeiten sehr viele hervorragend qualifizierte, hoch motivierte und empathische Menschen, die tagtäglich hervorragende Arbeit leisten und ihren Beruf als Berufung sehen.“ Dieses Bild der Pflege müsse verstärkt in die Öffentlichkeit getragen werden.

dpa


Copyright 2015 | Berufsverband Deutscher Internisten e.V.