Keine Zugangsdaten? Hier registrieren

Passwort vergessen? Hier klicken

Nachrichten

Medizin
18.01.2019

Viele Grippekranke in Südosteuropa - und Dutzende Tote

In Deutschland werden mit Stand dieser Woche rund ein Dutzend Grippetote verzeichnet. In Südosteuropa hat die Influenza schon stark Fahrt aufgenommen.

[mehr]
Politik
18.01.2019

Gesundheitsminister Spahn zu Änderungen am Terminservicegesetz bereit

Angesichts massiver Kritik von Ärzten hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) Änderungen an seinem geplanten Terminservicegesetz in Aussicht gestellt. „Wir schauen jetzt zusammen mit der Ärzteschaft, ob wir gegebenenfalls zu besseren Regelungen kommen, als im Gesetzentwurf vorgesehen“, sagte Spahn, der sich am 18. Januar in Berlin mit Hunderten Ärzten traf, um über das Gesetz zu diskutieren. „Aber entscheidend ist das Ziel: Ich möchte, dass wir verbindlich zu schnelleren Terminvergaben kommen.“

[mehr]
Politik
18.01.2019

Kassenärzte fordern Änderung der Ärztepläne von Spahn

Deutschlands Praxisärzte fordern die Regierungskoalition auf, ein geplantes Arztgesetz von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) nicht in vorgesehener Form zu beschließen. Das geplante Terminservice-Gesetz enthalte durchaus positive Elemente, sagte der Chef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Andreas Gassen, der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Denn mehr Arbeit solle auch mehr Geld bringen. „Das ist richtig“, sagte Gassen. „Falsch ist aber der dirigistische und kleinteilige geplante Eingriff in die Abläufe der Arztpraxen.“

[mehr]
Vermischtes, Medizin
18.01.2019

Pharmaverbände warnen wegen Brexits vor Arznei-Engpässen

Pharmaverbände warnen im Falle eines ungeordneten Brexits vor Engpässen bei Arzneien. Ohne Übergangsphase oder Regelungen für die komplexen Lieferketten für Medikamente könne die Arzneimittelversorgung in Großbritannien und der übrigen EU „empfindlich“ gestört werden, warnte der Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller (BAH) am 16. Januar in Berlin. Großbritannien und die EU müssten für einen Brexit ohne Deal mit Brüssel dringend Maßnahmen ergreifen, damit Patienten weiter ihre Medikamente bekämen.

[mehr]
Politik, Vermischtes, Medizin
18.01.2019

Bericht: Gesetzliche Krankenkassen sollen Gen-Analyse PID bezahlen

Die gesetzlichen Krankenkassen sollen laut einem Medienbericht künftig die umstrittene Präimplantationsdiagnostik für solche Paare bezahlen, eine Veranlagung zu einer schwerwiegenden Erbkrankheit haben. Das sei der Wille von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, berichtete das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND/15.1.). Es berief sich auf einen Änderungsantrag zum Terminservice-Gesetz, das derzeit im Bundestag beraten wird. Die Präimplantationsdiagnostik (PID) hilft, schwere Erbkrankheiten in den Genen künstlich erzeugter Embryonen noch vor Beginn der Schwangerschaft zu erkennen.

[mehr]
Vermischtes
18.01.2019

DAK-Studie: Schüler in Deutschland schlafen zu wenig

Schüler in Deutschland schlafen einer repräsentativen Umfrage zufolge zu wenig. Die Hälfte der Schüler fühlt sich dadurch tagsüber erschöpft und klagt über Müdigkeit, wie aus dem Präventionsradar 2018 der DAK-Gesundheit hervorgeht. Auch infolge des Schlafmangels leiden Schüler zudem verstärkt unter Stress. Je weniger Schlaf die Befragten bekommen, desto mehr fühlen sie sich gestresst, lautet ein Ergebnis der Befragung. Für die repräsentative Studie, die die Krankenkasse mit dem Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung (IFT-Nord) aus Kiel durchgeführt hat, wurden fast 9300 Schüler der Jahrgangsstufen fünf bis zehn in sechs Bundesländern befragt.

[mehr]
Politik
17.01.2019

Spahn stößt mit Plänen zu Fettabsaugen auf scharfen Protest

Millionen erkrankte Frauen sollen das Absaugen von Körperfett nach dem Willen von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) künftig von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt bekommen.

[mehr]
Vermischtes, Medizin, Politik
17.01.2019

Erstmals wieder mehr Organspenden in Deutschland

Über Jahre wurden hierzulande immer weniger Organe gespendet, auf die Tausende Patienten warten. Nun gibt es doch eine positive Entwicklung - das für viele sensible Thema ist viel stärker in den Fokus gerückt.

[mehr]
Vermischtes
17.01.2019

Klinik in Hessen enttarnt falschen Arzt

Ein 38-Jähriger hat sich als Arzt ausgegeben und kurzzeitig in einer Klinik in Hessen gearbeitet. Bereits nach wenigen Diensten sei er wegen seiner Inkompetenz aufgeflogen, sagte Gunther Claus, ärztlicher Leiter im Melsunger Asklepios Klinikum. Das Krankenhaus im Schwalm-Eder-Kreis erstattete gegen den mutmaßlichen Hochstapler Anzeige. Der Mann war wegen ähnlicher Vergehen vor der Tat zu einer Gefängnisstrafe verurteilt worden. Das Urteil war noch nicht rechtskräftig, er war gegen Auflagen auf freiem Fuß. Zuvor hatte die „Hessische/Niedersächsische Allgemeine“ (HNA) berichtet.

[mehr]
Medizin
16.01.2019

Zahl der Ebola-Toten im Kongo steigt auf über 400

Im Ost-Kongo sind inzwischen mehr als 400 Menschen an einer Infektion mit dem hochgefährlichen Ebola-Virus gestorben

[mehr]
Medizin, Vermischtes
16.01.2019

Paul Ehrlich-Preis für Forscher aus München und den USA

Falsch gefaltete Proteine sind ein typisches Merkmal von Hirnerkrankungen wie Alzheimer. Wichtige Forschungsarbeiten dazu haben zwei Zellbiologen geleistet - die dafür nun einen renommierten Medizin-Preis bekommen.

[mehr]
Politik
16.01.2019

Spahn hätte ins Ausland abgewanderte deutsche Ärzte gern zurück

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will die Abwanderung deutscher Ärzte und Pfleger in die Schweiz und andere Länder mithilfe neuer EU-Regeln eindämmen. Klar sei, „dass diese Fachleute in Deutschland fehlen“, sagte er der Schweizer Zeitung „SonntagsBlick“. „Bei uns arbeiten dann polnische Ärzte, die wiederum in Polen fehlen.“ Das könne so nicht richtig sein. „Deshalb sollten wir darüber nachdenken, ob wir die Abwerbung von Fachleuten aus bestimmten Berufsgruppen innerhalb der EU nicht neu regeln müssen.

[mehr]
Vermischtes
16.01.2019

Patientenschützer für genaue Kontrollen von Praxis-Sprechzeiten

Patientenschützer unterstützen die geplanten Vorgaben zu mehr Praxis-Sprechzeiten für Kassenpatienten - fordern aber auch genaue Kontrollen. Es sei richtig, die Sprechstunden per Gesetz zu erhöhen, sagte der Vorstand der Deutschen Stiftung Patientenschutz, Eugen Brysch, der Deutschen Presse-Agentur.

[mehr]
Vermischtes
16.01.2019

Nobelpreisträger verliert Ehrentitel wegen rassistischer Aussagen

Der US-amerikanische Nobelpreisträger James Watson hat wegen rassistischer Bemerkungen die Ehrentitel seiner früheren akademischen Wirkungsstätte verloren. Das auf Long Island bei New York ansässige Cold Spring Harbor Laboratory teilte in einem Kommuniqué mit, dass dem 90-Jährigen der Titel des emeritierten Kanzlers, des Ehrentreuhänders und ein emeritierter Professorentitel aberkannt wurden. Die Forschungsinstitution wies Watsons jüngste Bemerkungen zu Ethnien und Genetik als „verwerflich“ und „wissenschaftlich nicht haltbar“ zurück.

[mehr]
Politik, Medizin, Vermischtes
15.01.2019

Spahn begrüßt Zunahme bei Organspende-Zahlen

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat die Zunahme der Organspenden in Deutschland begrüßt. „Endlich gibt es wieder mehr Organspender“, sagte der CDU-Politiker der Deutschen Presse-Agentur.

[mehr]
Treffer 1 bis 15 von 7896

Copyright 2015 | Berufsverband Deutscher Internisten e.V.