Keine Zugangsdaten? Hier registrieren

Passwort vergessen? Hier klicken

Nachrichten

Politik
20.01.2020

Viele Unions- und SPD-Abgeordnete waren zunächst für Spahn-Entwurf

Bei der Entscheidung über die Organspende-Reform haben die meisten Abgeordneten von Union und SPD zunächst für die am Ende gescheiterte „doppelte Widerspruchslösung“ gestimmt. Über den Vorstoß einer Gruppe um Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) wurde letzten Donnerstag (16.1.) im Bundestag zuerst entschieden. In namentlicher Abstimmung ohne Fraktionsvorgaben stimmten 146 Abgeordnete der Union dafür und 89 dagegen - bei der SPD 94 dafür und 48 dagegen. Insgesamt wurde der Vorstoß aber mit 379 Nein-Stimmen gegen 292 Ja-Stimmen abgelehnt.

[mehr]
Vermischtes, Medizin
20.01.2020

Rund 140 Grippefälle in Rheinland-Pfalz seit Neujahr

Seit Jahresbeginn sind in Rheinland-Pfalz rund 140 Grippefälle nachgewiesen worden. Obwohl die alljährlich auftretende Krankheitswelle schon begonnen habe, könne eine Impfung immer noch sinnvoll sein, erklärte das Landesuntersuchungsamt (LUA) am 16.1. in Koblenz.

[mehr]
Vermischtes
20.01.2020

Baden-Württemberg: Betrugsverdacht gegen Pflegedienst

Wegen Betrugsverdachts gegen einen ambulanten Pflegedienst hat die Polizei in Stuttgart Firmenräume und zwei Wohnungen durchsucht. Ermittelt werde gegen drei Frauen im Alter von 33, 41 und 68 Jahren, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft letzte Woche am 16.1. mit.

[mehr]
Medizin
17.01.2020

Zweiter Todesfall durch Lungenkrankheit in China bestätigt

In Folge der in China ausgebrochenen Lungenkrankheit ist ein zweiter Patient ums Leben gekommen. Wie die Gesundheitskommission der zentralchinesischen Metropole Wuhan mitteilte, war der 69-jährige Mann bereits am Mittwochmorgen (15.1.) im Krankenhaus gestorben. Fünf der 41 Patienten, bei denen das neuartige Coronavirus seit Ende Dezember festgestellt worden war, blieben demnach weiterhin in einem kritischen Zustand. Jedoch seien keine neuen Infektionen festgestellt worden. 644 von 763 Menschen, die nach dem Ausbruch unter medizinische Beobachtung gestellt wurden, konnten entlassen werden.

[mehr]
Vermischtes
17.01.2020

Krankenkasse: Kliniken können mit Konzept Blut sparen

Blutkonserven sind ein knappes Gut und in vielen Fällen lebensrettend. Die Zahl der Blutspender aber sinkt. Die Barmer ruft die Krankenhäuser zu einem besseren Management auf. Das Ziel: Blut sparen.

[mehr]
Politik
17.01.2020

Ministerium will Klarheit bei Mediziner-Ausbildung in Polen

Das Brandenburger Gesundheitsministerium setzt sich für Klarheit bei der Anerkennung der Abschlüsse von in Polen ausgebildeten deutschen Medizinern ein. Bislang gibt es einen Widerspruch bei der Auslegung des polnischen Rechtes in Zusammenhang mit EU-Regularieren zur Anerkennung der Approbation.

[mehr]
Politik
16.01.2020

Spahn will beschlossene Organspende-Reform mit „Tatkraft“ umsetzen

Gesundheitsminister Jens Spahn will sich auch nach dem Scheitern eines eigenen Reform-Vorschlags im Bundestag für mehr Organspenden in Deutschland einsetzen. Dies sei immer das Ziel beider Entwürfe gewesen, sagte der CDU-Politiker am 16.1. in Berlin.

[mehr]
Politik, Medizin
16.01.2020

Borna-Virus: Bayern richtet zentrale Forschungsstelle ein

Lange war die Borna-Krankheit nur von Nutztieren bekannt. Nun bestätigen neue Nachweise: Auch für den Menschen kann das Virus tödlich sein. Bayern reagiert darauf.

[mehr]
Politik
16.01.2020

Grüne fordern Frühwarnsystem gegen Lieferengpässe bei Arzneien

Die Grünen fordern die Einführung eines Frühwarnsystems, um Lieferengpässen bei Medikamenten vorzubeugen.

[mehr]
Politik
16.01.2020

Neue Zuschläge für Krankenhäuser in Rheinland-Pfalz geregelt

Acht Krankenhäuser in Rheinland-Pfalz können nach Angaben des Gesundheitsministeriums von einer Landesverordnung profitieren, mit der das Netz von Finanzhilfen für kleinere Kliniken enger geknüpft wird. Das Landeskabinett beschloss am 7.1. in Mainz eine Verordnung zum Sicherstellungszuschlag nach dem Krankenhausentgeltgesetz (KHEntgG). Die bundeseinheitliche Vorgabe für solche Zuschläge sieht vor, dass im Versorgungsgebiet einer Klinik weniger als 100 Einwohner auf einen Quadratkilometer kommen.

[mehr]
Medizin
15.01.2020

Chinesisches Coronavirus erstmals im Ausland nachgewiesen

Nach dem Ausbruch einer rätselhaften Lungenkrankheit in der chinesischen Metropole Wuhan ist das neuartige Coronavirus erstmals im Ausland bestätigt worden. Der Erreger wurde mit Hilfe einer Genom-Analyse bei einer Frau in Thailand nachgewiesen, wie die Weltgesundheitsorganisation (WHO) berichtete.

[mehr]
Medizin
15.01.2020

Neues Virus hinter Lungenkrankheit in China - Sorge wegen Reisewelle

Experten haben ein neues Virus aus der Gruppe der Coronaviren als Auslöser für die mysteriösen Lungenerkrankungen in China ausgemacht. Vor der Reisewelle zum chinesischen Neujahrsfest wachsen die Sorgen.

[mehr]
Politik
15.01.2020

Herrmann will Notarzt-Bedarf neu bewerten

Um die notärztliche Versorgung im Freistaat zu verbessern, will die bayerische Staatsregierung den Bedarf neu ermitteln. Es müssten unter anderem Standorte und Einsatzorte neu bewertet werden, sagte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) der „Augsburger Allgemeinen“ (10.1.). „Auch die Höhe der Notarzt-Vergütungen muss noch einmal beachtet werden“, sagte er.

[mehr]
Vermischtes
15.01.2020

Wieder weniger Apotheken in Westfalen-Lippe

Die Zahl der Apotheken in Westfalen-Lippe ist auch 2019 deutlich gesunken. Im vergangenen Jahr hätten 65 Schließungen nur elf Neueröffnungen gegenübergestanden, teilte die Apothekerkammer Westfalen-Lippe in Münster mit.

[mehr]
Medizin
14.01.2020

Virusforscher: Neuer Erreger in China ist ein Sars-Virus

Nur ein kurzer Schreckmoment? Einiges deutet darauf hin, dass die neue Lungenkrankheit in China rasch eingedämmt sein könnte. Das Virus gehört zur selben Art wie ein altbekannter Erreger. Echte Gefahr könnte aus anderer Richtung drohen.

[mehr]
Treffer 1 bis 15 von 8751

Copyright 2015 | Berufsverband Deutscher Internisten e.V.