Keine Zugangsdaten? Hier registrieren

Passwort vergessen? Hier klicken

Nachrichten

Politik
22.03.2019

Frankreich will Numerus clausus bei Medizinstudium abschaffen

Frankreich will den Numerus clausus für Medizinstudenten abschaffen. Die Pariser Nationalversammlung billigte am 19. März in erster Lesung einen entsprechenden Gesetzentwurf, über den nun der Senat beraten muss. Die Abgeordneten votierten mit 74 zu 4 Stimmen dafür, dass die Zugangsbeschränkung für das Medizinstudium ab dem Jahr 2020 wegfällt.

[mehr]
Vermischtes, Medizin, Politik
22.03.2019

Forscher fordern weltweiten Verzicht auf Schaffung von Designer-Babys

Biowissenschaftler und Ethiker aus sieben Ländern fordern einen weltweiten befristeten Verzicht auf die Schaffung von Designer-Babys mit gentechnischen Methoden wie der Genschere Crispr/Cas9. Bevor die Sicherheit der Technik nicht erwiesen und damit zusammenhängende ethische und gesellschaftliche Fragen nicht geklärt seien, sollten alle Nationen von der klinischen Anwendung solcher Keimbahneingriffe absehen. Dazu solle es ein weltweites Moratorium geben, schlagen die Wissenschaftler im Fachmagazin „Nature“ vor. Unter einem Moratorium versteht man einen vertraglich vereinbarten oder gesetzlich angeordneten Aufschub.

[mehr]
Vermischtes
22.03.2019

Facebook geht gegen Inhalte von Impfgegnern vor

Facebook will die Verbreitung der Inhalte von Impfgegnern in dem Online-Netzwerk einschränken. Facebook-Seiten und Gruppen, die „falsche Informationen über Impfungen verbreiten“, werden in Newsfeeds der Nutzer und bei Suchanfragen zurückgestuft, wie das Online-Netzwerk in einem Blogeintrag mitteilte. Damit werden die Facebook-Algorithmen sie seltener Anzeigen. Werbung mit falschen Informationen über Impfungen werde überhaupt nicht mehr angenommen, hieß es weiter.

[mehr]
Pressemeldung, Politik
21.03.2019

TSVG: zwischen Entbudgetierung und Dirigismus

Wiesbaden, 19. März 2019: Der Berufsverband Deutscher Internisten (BDI) begrüßt ausdrücklich die Ansätze im Terminservice- und Versorgungsgesetz - TSVG, die ambulante Versorgung durch Entbudgetierung ärztlicher Leistungen zu verbessern. Ob die finanziellen Anreize den erneuten staatlichen Eingriff in die Selbstverwaltung kompensieren können, muss jedoch die praktische Umsetzung des Gesetzes beweisen.

[mehr]
Vermischtes, Politik, Medizin
21.03.2019

Arzneimittel im Wasser: EU-Kommission will Rückstände eindämmen

Blutdrucksenker im Badesee, mit Schmerzmitteln vergiftete Fische: Um Arzneimittelrückstände in der Umwelt einzudämmen, hat die EU-Kommission eine neue Strategie vorgelegt. Hauptziele sind, einen sorgfältigen Umgang mit Medikamenten zu fördern, die Entwicklung von weniger umweltschädlichen Mitteln voranzutreiben, Arzneiabfälle zu reduzieren sowie Risiken und Umwelteinflüsse besser zu erforschen.

[mehr]
Vermischtes
21.03.2019

Umfrage: Verbesserungsbedarf bei Infos zu Krebs-Früherkennung

Bei Untersuchungen zur Früherkennung von Krebs sehen sich viele Patienten laut einer AOK-Studie nicht genug informiert - über Vorteile und vor allem über mögliche Risiken. Bei der Vorsorge vor Gebärmutterhalskrebs sagten 55 Prozent, ein Arzt habe mit ihnen über den Nutzen des Checks

[mehr]
Vermischtes
21.03.2019

Bionorica profitiert vom Boom mit Cannabis-Produkten

Der aktuelle Boom von Cannabis-Therapien hat auch beim bayerischen Pflanzenarznei-Hersteller Bionorica für ein kräftiges Wachstum in diesem Bereich gesorgt. Der Umsatz mit dem auf Cannabis basierenden Schmerzmittel Dronabinol lag im vergangenen Jahr bei rund 27 Millionen Euro, teilte der Mittelständler aus Neumarkt in der Oberpfalz mit. Im Jahr zuvor waren es noch 16,7 Millionen Euro. Der Anteil am Gesamtumsatz lag damit bei knapp 8 Prozent.

[mehr]
Politik, Medizin, Vermischtes
20.03.2019

EU-Parlament fordert schärfere Grenzwerte für Schadstoffe in der Luft

Die Grenzwerte für Schadstoffe in der Luft sollten nach dem Willen des Europaparlaments in der EU überarbeitet werden.

[mehr]
Vermischtes
20.03.2019

WHO: Digitale Werbung verlockt Minderjährige zu ungesundem Verhalten

Chatten, Promis folgen, soziale Medien nutzen: Kinder und Jugendliche sind immer häufiger online unterwegs und werden dabei mit Werbung bombardiert, die ihre Gesundheit gefährden kann. Davor warnt die Weltgesundheitsorganisation (WHO). Regierungen brauchten bessere Nutzungsdaten, um diese Werbewelt zum Schutz der Kinder besser zu regulieren, forderte die WHO-Europaregion.

[mehr]
Vermischtes
20.03.2019

Studie: Fehlzeiten hängen stark vom Beruf ab

Wie oft Beschäftigte wegen Krankheit fehlen, hängt laut einer Studie eher vom Beruf ab als vom Alter. Der jeweilige Job beeinflusse stark den Umfang von Fehlzeiten und auch die Art der Erkrankung, erläuterte das Wissenschaftliche Institut der AOK nach einer Auswertung von Daten der knapp 14 Millionen AOK-Versicherten.

[mehr]
Medizin
19.03.2019

Bereits mehr als 600 Ebola-Tote im Kongo

Im Osten des Kongos sind bereits mehr als 600 Menschen an Ebola gestorben. Bislang hätten sich in der Provinz Nord-Kivu 960 Menschen mit dem hoch gefährlichen Virus angesteckt, erklärte das kongolesische Gesundheitsministerium. Rund 300 Menschen seien nach der Behandlung unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen wieder genesen. Seit August erhielten in der Region zudem rund 90.000 Menschen einen experimentellen Impfstoff gegen Ebola, wie das Ministerium am Montagabend weiter erklärte.

[mehr]
Politik
19.03.2019

Pläne gegen den Pflegenotstand - Spahn erwartet höhere Eigenanteile

Pflegemisere in Deutschland: Die Bundesregierung will viele Räder drehen, um die Lage zu verbessern. Wichtige Weichenstellungen stehen kurz bevor.

[mehr]
Politik
19.03.2019

Kassenpatienten sollen künftig schneller Termine bekommen

Wenn es Termine beim Arzt erst in mehreren Wochen gibt, ärgert das gesetzlich Versicherte - vor allem, wenn Privatpatienten fixer drankommen. Gegensteuern soll ein Gesetz, das noch einiges mehr vorsieht.

[mehr]
Vermischtes
19.03.2019

Morphosys reduziert Verluste - Vorsichtige Prognose für 2019

Das Biotechnologieunternehmen Morphosys ist 2018 weiter vorangekommen. Steigende Tantiemen und hohe Meilensteinzahlungen durch den Schweizer Pharmakonzern Novartis bescherten dem bayerischen Antikörper-Spezialisten einen Umsatzanstieg. Zudem konnte die Gesellschaft ihre Verluste eindämmen.

[mehr]
Vermischtes, Medizin
18.03.2019

Schwere Grippewellen beeinflussen Entwicklung der Lebenserwartung

Die schweren Grippewellen der vergangenen Jahre könnten die Entwicklung der Lebenserwartung in Deutschland negativ beeinflusst haben. Das vermuten Forscher des Berliner Robert Koch-Instituts mit Blick auf die Statistiken der vergangenen 25 Jahre. In dieser Zeit stieg die mittlere Lebenserwartung von Frauen von 79 auf 83,2 Jahre. Bei den Männern wuchs sie von 72,5 auf 78,4 Jahre, heißt es im Journal of Health Monitoring. Allerdings beobachten die Forscher immer wieder rätselhafte kleine Unterbrechungen bei diesem kontinuierlichen Anstieg - zum Beispiel 2013, 2015 und 2017.

[mehr]
Treffer 1 bis 15 von 8054

Copyright 2015 | Berufsverband Deutscher Internisten e.V.